Das Wollwerk

Filzwolle

Gerne können Sie das Wollwerk besichtigen, wo aus Wolle Vlies und Filz entsteht. Die Wolle, die wir verarbeiten stammt zum größten Teil von biologischen Betrieben aus Österreich, Deutschland und angrenzenden Ländern. Vor allem in Lohnarbeit verarbeiten wir auch Wolle von nicht bio-zertifizierten regionalen Kleinbetrieben. 

Die Produktionsschritte vom Reißwolf über die Karde (kardieren, kadatschen) bis hin zur Nadelfilzmaschine und Walke können verfolgt werden.

 

Wir produzieren Vliese zum Filzen und Spinnen und für die Decken- und Matratzenproduktion, Nadelfilze für Bekleidung und Inneneinrichtung sowie handgefilzte Einzelstücke. Gerne verarbeiten wir Wolle auch in Lohnarbeit.

 

Filzen ist die älteste textile Technik, die es gibt. Unter Einwirkung von Hitze (warme Flüssigkeit) und Druck (Reiben, Schlagen) verfilzen tierische Haare wie z.B. Schafwolle. Schon vor tausenden von Jahren zogen nomadische Völker  durch die kalten Landschaften Zentralasiens und wohnten in Jurten (ein Zelt aus einer Holzkonstruktion mit Filz umspannt). Auch für Kopfbedeckungen, Westen oder Beinkleidung, wird in vielen Ländern schon seit langem Filz verwendet. Es gibt aber in jedem Kulturkreis etwas voneinander abweichende Methoden.

 

5 Jurten, die in unserer Werkstatt entstanden sind, wandern seit einiger Zeit schon durch Europa. Im Jahre 2003 ist es uns gelungen auch für uns selbst eine Jurte zu bauen. Sie reich mit keltischen Ornamenten verziert und kann jederzeit gerne bei uns am Areal besichtigt werden.

 

Wir bieten auch Filzkurse für Anfänger und Fortgeschrittene an. 
Gerne geben wir Ihnen telefonisch darüber Auskunft.

 

Wollwerk und Handweberei Obermühle

Hermann Ebner 3851- Kautzen, Tiefenbach 21, Waldviertel NÖ, Austria

Tel.: 0043 664 9218616  

 
Oder schicken Sie uns ein e-mail

 

 

__________