Naturmatratzen sind nicht gleich Naturmatratzen

Naturmatratze aus Textilwerkstatt Obermühle
Naturmatratzen aus rein ökologischen Materialien
Naturmatratze und Lattenrost im Detail

Als Naturmatratzen bezeichnet man gewöhnlich Matratzen, die aus natürlichen Rohstoffen wie Naturlatex oder Naturfasern wie Rosshaar, Kokosfasern, Schafwolle und anderen Naturprodukten bestehen.

 

Es werden jedoch auch „Naturmatratzen“ angeboten, die bei näherer Betrachtung nicht wirklich natürlich oder ökologisch sind.
Diese sind für die Kunden oft schwer von wirklich natürlichen, ökologischen Matratzen zu unterscheiden und werden meist zu verlockend günstigen Preisen vermarktet. Selbstverständlich geht das nur auf Kosten der Natur und der Menschen, die an der Produktion beteiligt waren.

Naturlatex ist nicht immer 100% Natur, "Naturschaum" enthält kaum Natur...

Naturkautschuk (der Saft des Baumes Hevea Brasiliensis) wird häufig mit synthetischem Kautschuk gemischt und zum Vulkanisieren (=Schäumen) werden chemische Zusätze eingesetzt.
Matratzen aus diesen Mischungen werden als "Naturlatexmatratzen" bezeichnet obwohl sie meist zum Großteil aus synthetischem Kautschuk bestehen.
Die sogenannten "Naturschaum-Matratzen" sind ganz normale Schaumstoffmatratzen, bei denen nur etwa 20 % des Rohstoffes Erdöl durch Pflanzenöle ersetzt werden.

Auch Naturfasern sind oft weder ökologisch noch naturbelassen...

Beim Anbau von konventioneller Baumwolle werden massenhaft Pestizide, Herbizide, Dünger, Entlaubungsmittel und Fungizide eingesetzt. Dazu kommt noch der enorme Wasserverbrauch, so dass die Produktion insgesamt eine enorme Belastung für Umwelt und Menschen darstellt. Nur Baumwolle aus kontrolliert biologischem Anbau (kbA) wird ökologisch produziert.

"Bambusfasern" sind keine Naturfasern, sondern werden sehr aufwändig und umweltbelastend aus Zellulose hergestellt.

Auch scheinbar heimische Naturfasern wie Schafwolle oder Rosshaar werden meist unnötigerweise um die halbe Welt transportiert, stammen aus Massentierhaltung und sind durch die industrielle Verarbeitung kaum noch naturbelassen.

Was unterscheidet die Waldvierter Biomatratze von anderen Naturmatratzen?

Jede Waldviertler Biomatratze ist eine echte Naturmatratze, individuell für Sie zusammengestellt aus den edelsten kontrolliert biologischen Rohstoffen.

 

Unser Betrieb kommt ganz ohne den Einsatz fossiler Energie aus.

 

Wir verwenden keine umweltbelastenden Hilfsmittel oder chemische Klebstoffe.
Auf Wunsch verzichten wir auch auf Zipp-oder Klettverschlüsse aus Kunststoff.

Der Naturkautschuk und Kokoskautschuk für unserer Waldviertler Naturmatratzen stammt aus kleinen, biologisch zertifizierten Betrieben in Sri Lanka.

 

Die Schafwolle stammt von europäischen Biobetrieben, wird schonend gewaschen und im Wollwerk zum Vlies verarbeitet. Ihre hervorragenden klimaregulierenden Eigenschaften können auf Wunsch mit der kühlenden Wirkung von heimischem Hanf kombiniert werden. Wenn Ihre Naturmatratze rein pflanzlich sein soll, verwenden wir ausschließlich biologisch zertifizierte Baumwolle.

Der Zwirngradl für die Matratzenbezüge wird im Mühlviertel aus 100% Biobaumwolle gewebt.

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt oder Sie haben weitere Fragen? wir stehen Ihnen gerne für eine persönliche Beratung zur Verfügung.

 

Textilwerkstatt Obermühle

Robert Preissler, 3851- Kautzen, Tiefenbach 21, Waldviertel Niederösterreich, Österreich

Tel.: 0 2864 2878 18, Fax: 0 2864 2878 14, Österreichische Vorwahl: 0043

Oder schicken Sie uns ein e-mail


__________